07.11.2021, von A. Priebe

Fünf zusätzliche AGT

Fünf Helferinnen und Helfer unterstützen den OV Melsungen ab sofort als Atemschutzgeräteträger_in (AGT). Nach ingesamt vier Tagen Ausbildung in Theorie und Praxis stellten die Teilnehmenden ihre Fähigkeiten in einer Prüfung unter Beweis. Dazu zählten unter anderem das Bewegen mit der rund 20 kg schweren Ausrüstung, auch unter beegneten Bedigungen, sowie diverse Ausdauer- und Konditionsaufgaben. Als Praxisaufgabe galt es, eine Person mittels Schleifkorbtrage aus einem Kellerraum zu retten. Unter anderem freut sich die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung über zusätzliche AGT. Neben einer individuellen Fitness gehört auch eine sogenannte Tauglichkeitsuntersuchung, auch bekannt als G26.3, zu den Grundvoraussetzungen.

Wie wichtig solch eine spezielle Fähigkeit ist, hat auch der Einsatz im Ahrtal gezeigt. Dort mussten unter einige Räume ausgepumpt werden, was aufgrund von Bitumengasen nur unter Atemschutz möglich war. Außerdem zählt das Arbeiten mit Gefahrstoffen und Hilfeleistungen bei Bränden, wie das Niederlegen eines Dachstuhles, zu den Verwendungsmöglichkeiten.

Die Leistungsfähigkeit wird regelmäßig geprüft und das Wissen stetig vertieft und ausgebaut. In naher Zukunft steht dem OV Melsungen auch eine eigene Aus- und Weiterbildungsmöglichkeit zur Verfügung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: