22.05.2019, von A. Priebe

Gemeinsam gegen das Hochwasser

OV Melsungen im Doppeleinsatz

Aufgrund starker Regenfälle kam es in vielen Teilen Deutschlands zu Hochwasser und überfluteten Ortschaften. Im Neu-Eichenberger Ortsteil Hebenhausen wurde ein Laubfanggitter durch angeschwemmtes Material verstopft, sodass der Bach nicht mehr in die Kanalisation abgeleitet werden konnte. Die Wassermassen sammelten sich in der Unterführung, liefen letztendlich durch die Ortschaft und fluteten mehrere Keller. Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des OV Melsungen wurde am 20.05.2019 gegen 21:45 nach Hebenshausen alarmiert. 8 Helfer rückten mit LKW Ladebordwand, Schmutzwasserpumpe sowie Mannschaftslastwagen IV samt 40KVA-Stzromerzeuger aus.

Um das Gitter wieder freilegen zu können, musste das Wasser mit den Pumpen des OV Melsungen, später mit Unterstützung durch den OV Göttingen und diverse Kleinpumpen der Feuerwehr, abgepumpt und der Kanal schlussendlich wieder freigeräumt werden. Der Einsatz war gegen 19.00 Uhr beendet.

Anschließend kam es direkt zu einem zweiten Einsatz. Noch während der Rückfahrt nach Melsungen wurde die Fachgruppe zur Unterstützung nach Kassel gerufen. An der Kleingartenanlage am Buga-See bestand die Gefahr der Überflutung der dortigen Wohnhäuser. Um dies zu verhindern, waren ab 21:15 Uhr ingesamt 6 Pumpem mit einer Leistung von 12.500l/min im Einsatz. Unterstützt wurde dabei vom OV Wolfhagen, OV Kassel und dem Katastrophenschutzzug Werra-Meißner. Der Wasserstand konnte bis zum 22.05.2019, 05.00 Uhr um etwa 60cm auf einer Fläche von 3000m² gesenkt und somit die Wohnhäuser geschützt werden. In beiden Fällen wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, Personen kamen nicht zu Schaden. Gegen 08:30 war der Einsatz beendet.


Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit, diesmal sogar in Zusammenarbeit über mehrere Landesverbände und Regioinalstellen hinweg.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: