09.06.2019, von A. Priebe

Jugend investiert in Umweltschutz

Ergänzung der Geschirrausstattung

Jeder kennt die Bilder: Ein Festival geht zu Ende und auf dem Zeltplatz liegen Tonnen Plastikmüll. Die THW-Jugend nimmt jedes Jahr an diversen Veranstaltungen teil, wo ebenfalls in Zelten gewohnt wird. Und natürlich muss auch dort gegessen und getrunken werden. Aber muss dabei auch Plastikabfall entstehen, womöglich auch noch aus Einwegprodukten?

Die Antwort ist klar: Nein! Die THW-Jugend ist eine Jugendorganisation und hat damit natürlich auch immer eine Vorbildrolle. Überall wird über das Thema Einwegprodukte und deren Problematik diskutiert, die THW-Jugend Melsungen leistet ihren Beitrag schon heute.

Die Geschirrausstattung besteht seit längerer Zeit aus Mehrwegutensilien, die man auch in jeder Küche finden kann- nicht aus Kunststoff. Der einzige Punkt, der bisher nicht abgedeckt werden konnte, waren die Trinkgefäße. Im Vorlauf des Bundesjugendlagers besteht die Möglichkeit, entsprechende Behälter zu beschaffen. Wir haben die Chance genutzt und ingesamt 15 emaillierte Metalltassen erworben, die die Geschirrausstattung ergänzen und Einwegprodukte nun komplett überflüssig macht. Diese sind natürlich mit dem Bundesjugendlager-Logo 2019 bedruckt und werden auch immer eine Vorfreunde beziehungsweiser Erinnerung tragen. Die Kosten wurden aus der Jugendkasse beglichen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: