14.07.2019, von A. Priebe

Unterstützung bei Gebäudebrand

Am 13.07 gegen 20.00 Uhr wurde der Technische Berater Bau zu einem Gebäudebrand in der Felsberger Altstadt alarmiert. Dort stand ein Fachwerkgebäude in Vollbrand. Die Freiwilligen Feuerwehren aller Felsberger Ortsteile und Melsungen waren mit der Brandbekämpfung und der Rettung von Personen betraut.

Die TeBe Bau aus Homberg/Efze und Melsungen bewerteten die Lage vor Ort und alarmierten die 1. Bergungsgruppen aus und Homberg/Efze nach. Nach Beurteilung der Resttragfähigkeit wurde beschlossen, die beiden Giebel des Hauses einzureißen, um eine Gefährdung der benachbarten Gebäude auszuschließen. Dazu wurden zuerst die restlichen Dachziegel entfernt und der Giebel mittels einer Kette angeschlagen. Auf der anderen Seite des Gebäudes mussten die restlichen Sparren und Balken unter Atemschutz abgeschnitten werden, hierbei wurde der Teleskoplader des OV Homberg/Efze eingesetzt. Abschließend konnten die Giebel mithilfe der Seilwinde des Gerätekraftwagens ins Gebäude hineingezogen werden.

Zusätzlich wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Der Einsatz für den OV Melsungen war gegen 03.00 Uhr beendet. Die Kooperation zwischen den Feuerwehren und dem THW funktionierte auch hier wieder einwandfrei, wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: