24.12.2021, von A. Priebe

Weihnachtsgrüße 2021

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit, die jährlichen Weihnachtsgrüße loszuwerden.

Die Katastrophe im Ahrtal hat sicherlich alles andere überschattet. Wenig verwunderlich waren wir dort im Einsatz- mit ingesamt sieben Einzeleinsätzen, die mehr als 3500 Stunden und 14.000km umfassten. Mehr als 20 Einsatzkräfte waren aktiv und haben ihren Teil zum Wiederaufbau beigetragen. Trotz widriger Umstände haben wir gute Arbeit geleistet.

Dabei hatten unsere Fahrzeuge einen großen Anteil. Und gerade in diesem Bereich war es für uns ein sehr gutes Jahr: Ein neuer LKW mit Ladebordwand, ein neuer Gabelstapler, ein neuer Transporter und ein neues Gespann aus Anhänger und Wechselbrücke fanden 2021 den Weg in unsere Garage. Alle diese Fahrzeuge haben sich auch direkt im Einsatz bewährt. Der Mannschaftstransportwagen hat beispielsweise seit Juli mehr als 10.000km abgespult und zeigt, wie wichtig dieses Fahrzeug für das tägliche Geschehen ist.

Was wären die Fahrzeuge ohne Menschen, die sie bewegen? Vermutlich ziemlich nutzlos. Wir konnten sechs neue Einsatzkräfte gewinnen, die die Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und drei weitere haben mit ihrer Grundausbildung begonnen. Und trotz stark eingeschränkter Möglichkeiten haben wir zwei neue Jugendbetreuer ausgebildet und diverse Führungspositionen neu besetzen. Außerdem gab es auch etwas zu feiern: Markus Stepan ist seit 25 Jahren bei uns, Sylvio Hertwig, Lea Böhmer, Marc Böhmer und Moritz Cramer blicken auf 10 Jahre im THW Melsungen zurück. Herzlichen Glückwunsch und großer Respekt für diese lange Zeit!

Die Pandemie hat den Ausbildungs- und Übungsbetrieb auch 2021 sehr eingeschränkt. Wir haben das beste draus gemacht und zwischen Onlinebelehrungen und Praxisausbildung einen guten Mix gefunden. Das größe Projekt in unserer Geschichte nimmt dabei weiter Form an. Am Neubau der Dienststelle hat sich viel getan, von Fenstern über Estrich und Elektro bis hin zur fast fertigen Fahrzeughalle gab es sehr viel Fortschritt.

Am Ende bleibt uns nur eins: Danke sagen. Danke an alle Einsatzkräfte, die sich bei uns ehrenamtlich und in ihrer Freizeit engagieren. Danke an alle Familien und Freunde, die das ermöglich und hinter ihren Lieben stehen. Danke an alle Arbeitgeber, die uns umkompliziert und schnell für Einsätze freistellten. Und auch Danke an alle, mit denen wir bei Einsätzen, besonders im Ahrtal, zusammengearbeitet haben. Ohne euch alle wäre es nur halb so cool!

Wir verabschieden uns für dieses Jahr und starten im Januar wieder durch. Wie immer gilt: Wenn uns jemand braucht, sind wir jederzeit bereit. Wir wünschen frohe Festtage und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: